Lauterburglauf

Aus der 1. gruppenfahrt der Coburger Pfadfinder nach dem Krieg, unter Leitung von Georg „Schorsch“ Müller auf die Lauterburg am ersten Wocheneende des Oktober 1947 entwickelte sich im Laufe der Jahre der inzwischen berühmte Lauterburglauf.

Jahr für Jahr messen sich seither SIppen von Pfadfinderinnen und Pfadfindern mit denen anderer Stämme und Bünde on der bewältigung praktischer und theoretischer Inhlate pfadfinderischer Jugenderziehung. Sie vergleichen sich hier mit ihren Freunden und stellen ihr pfadfindertechnisches und inhaltliches Können bei diesem Wettbewerb in Form eines Pfadfinderlaufes unter Beweis.

Während der Wanderung durch die Natur warten verschiedenste Posten auf die Jungpfadfinder- und Pfadfindersippen, begonnen beim traditionellen Kothenschnellaufbau über die Seilbrücke, Singeposten, Erste-Hilfe-Posten bis hin zur Pfadfindergeschichte – kaum ein Thema wird ausgelassen.

Ein besonderes Highlight ist zudem die Begegnung mit Gleichgesinnten aus befreundeten Gruppen verschiedener Pfadfinderbünde, sogar aus dem benachbarten Ausland.

Lauterburgzeichnung: Die Zeichnung der Burg, wie sie für den Lauterburglauf verwendet wird (wie oben), gibt’s in super Qualität:
lauterburg.jpg (770 kB)

Regelwerk:

  • Eine Sippe soll als gewachsene Sippe antreten, d.h. die Zahl der Mitglieder sollte eine gewöhnliche Anzahl nicht überschreiten, wichtig ist aber, dass die Sippe „natürlich gewachsen“ ist.
  • Sippen mit dem Altersdurchschnitt zwischen 11 und 14 Jahren laufen in der Jungpfadfinderwertung, Sippen mit dem Altersdurchschnitt zwischen 14 und 16 Jahren laufen in der Pfadfinderwertung. Sippen höheren Alters laufen außerhalb der Wertung.
  • Die Sippen laufen mit komplettem Gepäck, incl. Kohte, Kohtenkreuz und Steckstangen. Wenn eine Sippe die vor Ort vorhandenen Baumstämme als Kohtenstange nutzt, werden die mit dem Lkw transportiert.
  • Handys sind während des Laufes, Alkohol und sonstige Drogen sind komplett
    verboten.

Veranstalter:

Pfadfinderbund Weltenbummler, Landesverband Bayern e.V.
Spittlertorgraben 47
90429 Nürnberg

In Zusammenarbeit mit und Unterstützung durch den Pfadfinderring Bayern e.V. und Pfadfinderfördererkreis  e.V. Sitz Coburg

Hier findest du die Siege der letzten Jahre